Trachtenkapelle Mörtschach

Tag der Blasmusik

15. August – ein besonderes Datum für die Trachtenkapelle Mörtschach. Bei der ersten Eigenveranstaltung seit Februar 2020 handelte es sich um den traditionellen Tag der Blasmusik, der in früheren Jahren immer am 15. August gefeiert wurde. Die Musikerinnen und Musiker der TK-Mörtschach trafen sich schon sehr früh am Morgen bei der Kultbox und marschierten gemeinsam zur Kirche, wo sie die Messe musikalisch umrahmten. Kapellmeister Benedikt Plößnig stellte dafür ein besonderes Programm zusammen. Im Anschluss daran marschierte die Kapelle mit klingendem Spiel zur Kultbox und gab dort einige Stücke zum besten. Mittlerweile trudelten auch die Mitglieder der TK-Großkirchheim ein, die den Frühschoppen bestritt. Der Kapellmeister der Nachbarkapelle legte ein buntes Programm an Märschen und Polkas auf, deren Obmann führte gekonnt und locker durchs Programm. Die MusikerInnen begeisterten ihre Zuhörer mit ihren Stücken. Zwischendurch gab es auch die Auftritte der Holzhackerbuam Mörtschach, die mit viel Schwung und Elan ihre Plattler vorführten.   Im Anschluss an das Konzert übernahm die Pongauer Tanzlmusik die weitere Unterhaltung der Gäste und es wurde auch mehrfach das Tanzbein geschwungen. Das Fest war unter der Leitung von Obmann Nikolaus Riesslegger gut vorbereitet worden und sämtliche derzeit vorgeschriebenen Maßnahmen wurden vorbildlich befolgt.

Die Trachtenkapelle Mörtschach freut sich über einen gelungenen ‚Tag der Blasmusik‘ und bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne und vor allem bei allen Helfern, die vorbereitet, währenddessen gearbeitet und hinterher zusammengeräumt haben.

Die Bilder findet ihr auf https://flic.kr/s/aHsmWwkJez

Tag der Blasmusik